Männerwochenende 2019

"Macht und Verletzlichkeit"

Männliche Macht hat im Lauf der Jahrhunderte sehr viel Schlimmes bewirkt. Kein Wunder, dass entwicklungsorientierte Männer heute selten ein entspanntes, unkompliziertes Verhältnis zu ihrer eigenen Macht haben und deshalb unsicher sind im Umgang mit ihrer Kraft, Fähigkeit zu Führung, Unterstützung und Übernahme von Verantwortung.

Destruktive Macht ist, individuell und kollektiv, ein Ausdruck verleugneter, abgespaltener und kompensierter Verletzlichkeit:

WIR ALLE HABEN MAL KLEIN ANGEFANGEN!

Niemand fühlt sich gern ohnmächtig, wertlos, ängstlich usw. Wenn aber die Fähigkeit entwickelt wird, die eigene Verletzlichkeit achtsam wahrzunehmen und selbstverantwortlich damit umzugehen, werden kraftvolle (physische, emotionale, geistige) Potentiale frei für einen konstruktiven machtvollen Dienst am Leben.

Bei diesem dritten Männerwochenende auf Schloss Tempelhof werden wir im persönlichen Austausch und Dialog, angeregt durch Achtsamkeitsübungen, dem Wechselspiel von „Macht“ und „Verletzlichkeit“ nachspüren. Das „Taoistische Gebet“ am Morgen und die Samstagabend-Runde am Feuer geben dem Prozess seinen Rahmen.

Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen.

Kursgebühr: 180.- Euro
Kosten für Unterkunft und Verpflegung fallen zusätzlich an und müssen direkt auf der Website von Schloss Tempelhof gebucht werden.

Veranstaltungsdatum: 
12.07.2019 bis 14.07.2019
Veranstaltungsort: 
Schloss Tempelhof
ja