Ennegramm (2)

Das Rowohlt-Sachbuch “Das Enneagramm unserer Beziehungen” von Maria-Anne Gallen und mir ist aktuell in 18.Auflage erschienen und geh√∂rt zu den Standardwerken der deutschsprachigen Enneagramm-Literatur.

Wir haben in diesem Buch auf der Grundlage unserer psychotherapeutischen Ausrichtung (humanistische Psychologie, Focusing, systemische Ans√§tze) die neun menschlichen Grundmuster (Charaktermuster) des Enneagramms unter der Leitidee ‘”Wie gestalten Menschen unwillk√ľrlich ihre zwischenmenschlichen Beziehungen?” ausgearbeitet und dann untersucht, in welcher Weise die verschiedenen Muster in entwicklungsf√∂rdernder, aber auch in problematischer Weise wechselseitig aufeinander einwirken.

Leseprobe als PDF: “Sinn und Unsinn von Modellen” – prinzipielle √úberlegungen zum Umgang mit dem Enneagramm.
Zur Verdeutlichung des Grundgedankens dieses Kapitels in unserem Buch nutze ich auch gern als Denksportaufgabe ein Gemälde von René Magritte

<< zur√ľck