Kalligrafien






Mit meiner Leidenschaft für Kalligrafie ehre ich das Andenken an meinen 2011 verstorbenen Vater. Er war im Grundberuf Steinmetz, und ich erinnere mich gut, wie ich als Junge staunend seine Schriftpoben ansah. Die Arbeit links stammt von Albert Schmalz, dem Lehrer meines Kalligrafielehrers Frank Fath. Das Zitat stammt meines Wissens von Gerald Ford und hängt als Ermutigung an der Wand vor meinem Schreibtisch.



“Jeder Augenblick ist ewig” (Konstantin Wecker)

Die Sonne (Hafiz)

Gibt es Wunder? (Kurt Marti)

Hingabe (Annette Kaiser)

Leere (Wilfried Nelles)

nur heute (indianisches Sprichwort)

Wir sind die Natur (Walt Whitman)

die Stille (Annette Kaiser)

Wer Frieden mit der Ungewissheit schließt,
erschließt sich eine besondere Form der Freiheit. (Joanna Macy)

“Bäume” von Hermann Hesse

“Zero Point” von Annette Kaiser

<<home