Zitate






Hier ist eine kleine Sammlung von “Weisheiten”, die helfen sollen, an der einen oder anderen Stelle eventuell mal die Perspektive zu wechseln und auszuprobieren, welchen Unterschied das macht. Weitere Zitate finden sich bei den Kalligrafien.


Wer Frieden mit der Ungewissheit schließt, erschließt sich eine besondere Form der Freiheit.
(auch als Kalligrafie)

Joanna Macy

Und ich sage dir: Es gibt keine g√∂ttliche Gnade, die es dir ersparen w√ľrde, zu werden. Denn der Mensch braucht eine lange Zeit f√ľr seine Geburt.

Antoine de St.Exupéry

Verstehen kann man das Leben nur r√ľckw√§rts. Leben kann man es nur vorw√§rts.

Sören Kierkegaard

Wir sehen die Dinge nicht so, wie sie sind. Wir sehen die Dinge so, wie wir sind.

Talmud

Was ist das Ma√ü der erreichbaren Freiheit? Sich nicht mehr vor sich selber sch√§men m√ľssen.

Friedrich Nietzsche

Sinn
ist nichts, √ľber das man stolpert, so wie die Antwort auf ein R√§tsel oder der Preis bei einer Schnitzeljagd. Sinn ist etwas, das man selbst im Zentrum seines Lebens aufbaut.
Man erbaut es aus seiner Vergangenheit, aus seiner Zuneigung und Loyalit√§t, aus den Erfahrungen der Menschheit, die man ererbt hat, aus seinen eigenen Gaben und seinem Verstand, aus all dem, woran man glaubt, aus den Dingen und Menschen, die man liebt, aus den Werten, f√ľr die man etwas aufzugeben bereit ist.
Alle Zutaten sind vorhanden. Doch du bist der einzige Mensch, der sie zusammenf√ľgen kann zu dem Muster, das dein Leben ist. Trage Sorge, dass es ein Leben ist, das W√ľrde und Sinn f√ľr dich hat. Wenn das gelingt, dann f√§llt der Ausschlag des Pendels nach Erfolg oder Misserfolg kaum mehr ins Gewicht.

John Gardener

“Abschied” hei√üt: Es war.
“Frieden” hei√üt: Es darf gewesen sein.

Bert Hellinger

Wir haben nur einen Körper. Ob er uns gefällt oder nicht, er ist das einzige, was wir garantiert unser ganzes Leben lang behalten werden.
Wir werden vieles lernen. Die Erde ist eine Ganztagesschule. Jeder Mensch und jedes Ereignis, mit denen wir konfrontiert werden, lehrt uns irgendetwas.
Wir empfinden diese Lektionen oft als ‚ÄěFehler‚Äú oder ‚ÄěMisserfolge‚Äú. Aber der einzig wirkliche Fehler besteht darin, die Lektion nicht zu lernen.
Jede Lektion wiederholt sich so oft, bis wir sie gelernt haben. Sie kehrt in verschiedenen Formen wieder, so lange, bis wir sie begriffen haben. Solange wir auf der Welt sind, gibt es immer wieder neue Lektionen zu lernen.
Lektionen, die wir nicht lernen, solange sie leicht sind, werden mit der Zeit immer schwerer. Auch der Schmerz ist eine Methode des Universums, unsere Aufmerksamkeit zu wecken.
Ob wir eine Lektion gelernt haben, erkennen wir daran, dass wir jetzt anders handeln als bisher. Nur durch Handeln kann man Wissen in Weisheit verwandeln.

Dan Millman

(wird fortgesetzt…)

<<home